Grundschule Altena
Grundschule Altena

„Wasser macht Schule“

 

Stadtwerke Altena GmbH – Partner der Grundschule Altena

            überarbeitet im September 2017

 

Die Stadtwerke Altena versorgen die Menschen unserer Region seit 1858 mit lebenswichtigen Grundleistungen wie Gas und Wasser. Über diese enge Bindung an die Stadt hinaus engagieren sich die Stadtwerke Altena auch im kulturellen Leben Altenas. Seit dem Schuljahr 2012/2013 profitiert auch die Grundschule Altena vom Engagement der Stadtwerke außerhalb ihres eigentlichen Geschäftsfeldes.

 

Worum geht es konkret?

 

Die Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule sehen für das Fach Sachunterricht unter dem Schwerpunkt „Natur und Leben“ u.a. die Beschäftigung mit dem Thema „Wasser“ vor. Dieses Thema zieht sich durch alle vier Schuljahre. Die Kinder sollen beispielsweise

  • mit Wasser experimentieren,
  • die Bedeutung von Wasser für den Menschen untersuchen und beschreiben,
  • den Wasserkreislauf kennenlernen.

 

Zu diesen Themenfeldern erweitern die Stadtwerke Altena durch ihr Sponsoring das unterrichtliche Angebot der Grundschule Altena. Sie stellen uns für die Kinder unter dem Thema „Wasser macht Schule“ Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Hier einige inhaltliche Beispiele:

 

  • Die Kinder beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Aggregatzuständen von Wasser. Sie experimentieren mit Wasser, Eis und Wasserdampf.
  • Die Kinder lernen, wie viel Wasser der menschliche Körper enthält und warum sie Wasser trinken sollten, auch wenn sie keinen Durst haben.
  • Mit unterschiedlich gefüllten Gläsern oder Flaschen kann man Musik machen.
  • Der Wasserkreislauf in der Natur ist Unterrichtsgegenstand.
  • Die Kinder reinigen in Experimenten Schmutzwasser.

 

Auch außerschulische Lernorte werden in den Unterricht mit eingebunden:

 

  • Beim Besuch der den Stadtwerken gehörenden Fuelbecke-Talsperre erfahren die Kinder, woher in Altena das Trinkwasser kommt. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke steht für eine Führung zur Verfügung und gibt Erläuterungen zu Staumauer und Filterwerk.
  • Bei einem Unterrichtsgang zur unmittelbar in der Nähe der Schule gelegenen Verwaltung der Stadtwerke mit dem dazugehörigen Fuhrpark und dem Materiallager informieren sich die Kinder über die Unterhaltung des Rohrnetzes.
  • In der Kläranlage des Ruhrverbandes im Ortsteil Pragpaul lernen die Kinder, wie große Mengen Schmutzwasser mechanisch und biologisch gereinigt werden.
  • Die Springer Quelle ist ein außerschulischer Lernort für die Kinder des Schulstandorts Dahle.

 

Die Grundschule Altena und die Stadtwerke Altena, vertreten durch Herrn Marc Bunse als Geschäftsführer, sind sich darüber einig, die oben beschriebene Kooperation langfristig zu pflegen, damit die Altenaer Kinder um die Bedeutung des lokalen Versorgungsunternehmens wissen.

 

 

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}

Anrufen

E-Mail